Bouwnummer RDM-242, m.s. "Krischan der Große", 1941, Flugabwehrschiff.

Foto boven: Flugabwehrschiff m.s. "Krischan der Große" (1941) van het Reichs Luftfahrt Ministerium.

Terug naar Overzicht

Scheepswerf: RDM.
Opdrachtgever: Reichs Luftfahrt Ministerium.
Tonnage: 112 ton (vol beladen).
Hoofdafmetingen: L = 38,50 m, B = 5,90 m, d = 1,50 m.
Voortstuwing: BMW vliegtuig benzinemotoren, samen 2000 pk, max. snelheid 18-19 kn.
Verdere gegevens: Bereik 860 mijl, 3 schroeven.
Bewapening: 2 x 1 - 88/45 SK C/30, 1 x 1 - 37/83 SK C/30, 1 x 4 - 20/65 C/38.

Historie:
In de herfst van 1940 werd de kiel gelegd, in 1941 werd het schip te water gelaten en op 19 november 1942 in dienst gesteld.
Wegens brandgevaar werden na enige tijd de benzinemotoren vervangen door dieselmotoren.
Het schip werd op 24 februari 1944 door geallieerde bommenwerpers ten Westen van Bergen aan Zee tot zinken gebracht. Daarbij kwamen 11 bemanningsleden om het leven.

Citaten:
- de.inforapid.org, Krischan der Große (1941):
... .... Die Krischan der Große war ein sogenannter Flakträger der Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Das Schiff wurde als Flakträger bezeichnet, da die Luftwaffe es damit von den Flakschiffen der Kriegsmarine unterscheiden wollte. Das Reichsluftfahrtministerium bestellte das Schiff, als Versuchs-Prototyp, im Rahmen der Planung zur Invasion Englands (Unternehmen Seelöwe) im Jahre 1940. Das Konzept sah ein einfaches kleines Fahrzeug vor, das mit seiner starken Flugabwehrbewaffnung den Luftraum über dem Ärmelkanal und entlang der niederländischen und französischen Küste kontrollieren und insbesondere Tieffliegerangriffe abwehren sollte. Bei der Entwicklung blieben jedoch einige wichtige Aspekte unbeachtet, die bei der späteren Erprobung durch den "Admiral der Seebefehlsstelle Swinemünde für Geschützversuche" so negativ ins Gewicht fielen, dass man vom Bau der ursprünglich geplanten 100 Nachbauten absah. Ein Problem war, dass die Waffen – wie bei Landwaffen üblich – nur über zwei Bewegungsachsen verfügten, was beim Betrieb auf See erhebliche Schwierigkeiten verursachte. Auch hatte man keine Möglichkeit vorgesehen, die zum Antrieb verwendeten Flugzeugmaschinen zu drosseln; daher mussten Anlegemanöver mit hoher Fahrstufe durchgeführt werden, was sich als überaus kompliziert und beschädigungsträchtig erwies. Das Schiff wurde im Herbst 1940 in der Werft Rotterdamsche Droogdok mit der Baunummer 242 auf Kiel gelegt, lief 1941 vom Stapel und wurde am 19. November 1942 in Dienst gestellt. Es war 38,5 m lang und 5,90 m breit und hatte 1,50 m Tiefgang. ... ...
- www.forum-marinearchiv.de, Hans Jehee, 02-09-2008:
... ... Meiner Meinung nach gibt es einiges Unklares mit dem Verlustort des "Krischan der Grosse".
Laut Gröner ist der "Krischan der Grosse" westl. von Antwerpen bei einer Luftangriffe verloren gegangen, laut "Die Schiffe und Boote der deutschen Seeflieger" westl. von Amsterdam. Beide Angaben sind etwas merkwürdig.
Westlich von Antwerpen und Amsterdam gibt es nur Land; wenn die Nordsee gemeint ist warum dann nicht "gesunken im Nordsee". Auch mit dem Verlustdatum, 24.2.1944, ist es was Merkwürdiges. In meinen ganzen Unterlagen, u.a. KTB's Adm. i.d. Niederlanden, BSN und 1. und 5. Sicherungsdivisionen ist gar nichts zu finden über dem Verlust des Krischan der Grosse. Es gibt jedoch einen Verlust auf 24.2.1944, der Flb. 506 westl. von IJmuiden. Laut KTB der BSN (befehlshaber der Sicherung Nordsee) Flb. 506 gesunken, in AN 8537 (ist west. von IJmuiden).
Hat jemand etwas zu melden über diesen Verlust?
Gruss von Holland, Hans Jehee. ... ...

- www.forum-marinearchiv.de, TD, 02-02-2012:
... ... KMD (Kriegsmarine Dienststelle) Rotterdam:
12-08-1941: Besichtigung des Flak-Fahrzeuges "Krischan der Grosse" und Siebel-Fähren der Luftwaffe.
18-09-1941: Teilnahme an Versuchsschiessen des Flak-Bootes "Krishan der Grosse" vor Hoek van Holland. Fahrzeug erbaut auf der Droogdockwerft durch Versuchsgruppe Major Siebel von der Luftwaffe.
26-09-1941: Übungen des Flak-Bootes "Krishan der Grosse", Führer Sonderf. (Oblt.z.S.) Baronsky.
10-10-1941: Das der Luftwaffe gehörende Flakboot "Krishan der Grosse" wird von Korv.Kpt Mühle nach Antwerpen gebracht.
24-02-1944: D PG Krischan der Grosse 41 150 + B/Fl v. IJmuiden B.
24-02-1944: 1 Flusi + LA Bergen am Zee, 11 Vermißte. ... ...


Meer foto's:
- Foto 1: Flugsicherungsschiff Flusi 1, m.s. "Krischan der Große".
- Foto 2: Kartonnen schaalmodel van m.s. "Krischan der Große", lengte 15,8 cm (schaal 1:250).
- Foto 3: Schaalmodel van m.s. "Krischan der Große", schaal 1:30.
- Foto 4: Flugsicherungsschiff Flusi 1, m.s. "Krischan der Große".
- Foto 5: Aus das KTB der Kriegsmarine Dienststelle Rotterdam, 18-9-1941 und 10-10-1941.

Bronnen:
- http://www.kmw2-modellbau.de/flusi1.html.
- http://de.inforapid.org/index.php?search=Krischan%20der%20Gro%C3%9Fe%20(1941).
- http://www.navypedia.org/ships/germany/ger_oth_krischan_der_grosse.htm.
- http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?f=61&t=148739&start=15.

Terug naar Overzicht